Eine Entscheidungshilfe für die häufigsten Fragen

Viele Kunden haben uns gefragt ob es besser ist auf Stelzlagern oder auf Kiesbett zu verlegen, und ob es sinnvoller ist Betonplatten oder Feinsteinzeugplatten zu verwenden?
 

Man kann sicherlich für jede Baustellensituation und für jeden Nutzungsanspruch die sinnvollste Lösung finden, wenn man genügend über die Eigenschaften dieser Materialien weiss.
 

Um Ihnen hier eine erste Einschätzung zu geben führen wir hier in Kürze die wesentlichen Eigenschaften dieser Materialien auf.

Stelzlager sind teurer als Verlegung in Kies oder Splittbett, haben aber die Vorteile eines idealen Wasserablaufs, weil es unter den Platten vollständig frei ablaufen kann, sowie des wesentlich geringeren Gewichts. Außerdem können Leitungen und Kabel unter den Platten problemlos nachträglich verlegt oder getauscht werden.

Wenn also die Wasserableitung kritisch ist, oder die Statik an der Grenze, dann ist Stelzlagerverlegung oft die einzige sinnvolle Lösung.

Splitt/Kiesbett Verlegungen sind preisgünstiger, und deshalb die bessere Wahl, wenn die Wasserableitung und Statik unkritisch sind.

Es gibt auch Fälle in denen ein hohes Gewicht wegen Windsog notwendig wird, da hilft natürlich das höhere Gewicht dieses Materials.

 

Übrigens verwenden wir immer dann Kies(Rundkorn 2/8), wenn wir Betonplatten verlegen, und der Wasserablauf eher grenzwertig ist.

Splitt verwenden wir immer bei Feinsteinzeug, weil nur dieses verzahnende Material genügend Stabilität für diese Platten (mit geringem Eigengewicht) ergibt.

 

 

Betonplatten sind preisähnlich wie Feinsteinzeugplatten, wenn sie sehr hochwertig sind. Es gibt aber auch recht gute Qualität die bereits deutlich günstiger als Feinsteinzeug sind, und auch sehr einfache Betonplatten die am preisgünstigsten sind, da ist allerdings die Optik meist nicht ausreichend für den Anspruch auf einem Balkon oder einer Terrasse.

Das höhere Eigengewicht dieser Platten ist ein Vorteil im Hinblick auf Stabilität bei Kies/Splittverlegung.

 

Rutschfestigkeit ist bei den meisten Platten etwas besser als bei Feinsteinzeug. Hochwertige Betonplatten mit Versiegelung sind unempfindlich gegen Verschmutzung. Die Pflege/Reinigung ist unproblematisch. Bei günstigen Betonplatten sind diese Eigenschaften oft ungenügend.

Feinsteinzeugplatten bestechen durch edle Optik, durch extrem gute Pflegeleichtigkeit (aufgrund des harten, dichten Materials) und Haltbarkeit.

 

Wasserablauf auf der Oberfläche ist bei günstigen Platten oft schlecht (dauert lange), bei höherwertigen Platten (mit Fase) eher unproblematisch. Dasselbe gilt für die Rutschfestigkeit. Bei vielen hochwertigen Platten recht unproblematisch, bei günstigeren oder speziell glatten Oberflächen stärker rutschig bei Feuchtigkeit.

Durch das geringe Eigengewicht können auch größere Formate manuell auf den Balkonen/Terrassen verlegt werden, bei Betonplatten ist die Grenze schon früher erreicht.

 

Gerne beraten wir Sie dazu auch ausführlich und individuell,

telefonisch oder direkt an Ihrer Baustelle!

Kontakt

Süddeutsche Plattenverlegung

Beissmann & Kempka GbR
Wormser Str. 26
70499 Stuttgart

Telefon:  0711 230813-20

Fax:          0711 230813-21
info@sueddeutsche-platten.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beissmann & Kempka GbR 2020